Kontaktallergie

Kontaktallergie beim Hund

Oft wird nicht daran gedacht, dass ein Hund so wie der Mensch eine Kotaktallergie besitzen kann. Gibt esKontakt Allergie beim Hund ein allergiesches Geschehen bei dem Hund wird zuerst an die Futtermittelallergie gedacht. In vielen Fällen ist sie auch eine der Hauptursachen, aber auch die Kontaktallergie ist nicht zu unterschätzen.

Eine Kontaktallergie ist eine Hauterkrankung des Hundes, die zwar relativ selten auftritt, aber für den betroffenen Hund sehr unangenehm sein kann. Eine allergische Reaktion auf den Kontakt mit bestimmten Materialien löst bei dem Hund einen starken Juckreiz aus. In der Folge reagiert der Hundekörper mit  Schwellungen,Rötungen und Erhebungen der Haut; es bilden sich Krusten oder kleine Geschwüre auf der Haut. Besonders stark äußert sich die Allergie an haarlosen Körperstellen wie zum Beispiel Leftzen, Maul, Bauch und den Pfoten.

 

Als Auslöser einer Kontaktallergie kommen vor allem Gummi, Metalle, bestimmte Duftstoffe oder Putzmittel in Betracht. Mit Gummi kommen Hunde häufig durch Hundespielzeug wie Bringsel und Bälle in Berührung, eine allergische Reaktion auf Metalle zeigt sich häufig nach einer Mahlzeit aus einem Edelstahlnapf. Doch auch das allseits beliebte Schafffell kann eine Kontaktallergie auslösen. Es sind oft die kleinen Dinge, auf die man als Hundehalter nicht kommt wie zum Beispiel die Füllung des Liegekissens des Hundes. Rosshaar oder Synthetik, wenn ein Hund aine Kontaktallergie hat, dann muss unbedingt abgeklärt werden wo das Allergen sich versteckt. Hierzu ist der bioenergetische Allergie Test sehr gut geeignet da er auch verschiedene Allergene im Bereich der Kontaktallergie austestet. Selbst die Hundefutterdose in der sich das Hundefutter befindet kann ein Allergen sein.

Das tragen eines Lederhalsbandes wurde einem Hund zum Verhängnis. Überall am Hals hatte er rote, juckende und nässende Pustel. Es stellte sich die Frage ob der Hund auf das Lederhalsband allergisch reagiert. Ja, es sind die Gerbstoffe gewesen, die sich in dem Lederhalsband befanden.

Wenn Ihr Hund unter einer Kontaktallergie leidet oder Sie sich nicht sicher sind ob er überhaupt eine Kontaktallergie hat, ist eine Austestung immer die Beste Lösung. Blutuntersuchungen in Labore sind dabei nicht so sinnvoll wie ein Allergietest über das Fell. Egal, ob es Ihr Deo ist, die Seife die Sie benutzen, das Spielzeug des HUndes oder aber sein Liegeplatz. Über den bioenergetischen Allergie- Test können wir die Ursache finden und Ihren HUnd von seinem unangenehmen JUckreiz befreien.

 

 

 

Newsletter Anmeldung