Wer will es?

Wer will es? Hund oder Mensch?

Wir haben Verantwortung gegenüber unserem Hund, ja so ist es. Wir müssen ihm Abwechslung bieten. Ich erlebe Menschen die ihren gesamten Tag nach ihrem Hund planen. Egal wie viel Stress das bedeutet, aber der Hund muss seine Bewegung, seine Bespaßung haben. Was, wenn man seinen Hund fragen könnte ob er sich so seinen Tagesablauf wirklich vorstellt? Muss es Agilty, Obedience, Man Trailing, Flyball, Begleithundeprüfung, Vielseitigkeitsprüfung, Fährtenarbeit und und und sein? Ständig werden neue Sportarten für Hund und Herrchen erfunden. Spiele für zuhause, für den Garten für den Hinterhof. Streckenweise haben Hunde einen Terminkalender der kaum einen Tag Auszeit bedeutet. Doch wem dient das alles? Wirklich dem Hund oder dem Gewissen des Halters? Oder der allgemeine Druck der Menschheit der vermittelt, dass man für seinen Hund je nach Rasse natürlich, besondere Verpflichtungen hat, denen man nachkommen muss damit der Hund glücklich ist?

Wir verlangen das unsere Hunde genauso funktionieren wie unsere Kinder. Da kann doch etwas nicht stimmen.

Wenn wir uns das Lebewesen Hund mal richtig betrachten, dann ist er nciht von Natur aus ein Ball-Junky, nein wir haben ihn dazu gemacht. Er ist auch nicht ein Agilty Sportler- wir haben ihn dies beigebracht.

Sicherlich werden Sie jetzt sagen, dass Sie ihren Hund ja beschäftigen müssen weil er z.B. ein Border Collie ist. Ein Hund der Abwechslung und Arbeit braucht.

Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Doch der Border Collie ist ein Hütehund. Bieten Sie ihm das Schafe hüten nicht das Agility Turnier. Artgerecht heißt nicht Ersatz.

Viele Verhaltensauffälligkeiten unser Hunde enstehen, weil wir aus übertriebenen Ergeiz oder übertriebenen Pflichtbewußtsein diese in einen Ersatz für ihr Naturell stecken.

Wußten Sie, dass der Rotweiler ein Hütehund ist? Wann hat der Rottweiler zuletzt wirklich Schafe gehütet? Er wurde im Schutzdienst eingesetzt und mittlerweile ist er in fast allen Bundesländern als Kategorie II Hund gelistet. Dabei ist der Rotti ein liebenwürdiger Schmuser und argerecht gehalten kein auffälliger Hund.

Unsere Hunde machen nicht mehr die Arbeit für die Sie gezüchtet wurden stattdessen versuchen wir sie mit irgendwelchen Sportarten zu befriedigen.

Das macht den Hund auf Dauer nicht glücklich und es zeigen sich Verhaltensauffälligkeiten die hausgemacht sind. Bieten Sie ihrem Hund nicht irgendeine Bewegungsmöglichkeit, bieten Sie ihm das, wofür er gemacht ist und Sie werden einen glücklichen Hund sehen.

Newsletter Anmeldung